Das Bett im Schrank.


Himmelbett

Ein Himmelbett ist für romantisch veranlagte Menschen ein Muss. Ursprünglich war das Himmelbett die Schlafgelegenheit wohlhabender Herrschaften im Mittelalter. In dieser Zeit wurde nachts darauf geschlafen und am Tag diente es als Sitzgelegenheit. Je nach Vermögen des Besitzers waren Himmelbetten im Mittelalter aus wertvollem Holz und mit aufwendigen Schnitzereien oder Bemalungen versehen. Die prachtvollen Stoffe, die die Seiten zierten und mit denen auch der Himmel bespannt wurde, waren in mehrerer Hinsicht vorteilhaft. Sie dienten als Sichtschutz und hielten die kalte Luft vom Bett fern.

Himmelbetten in heutiger Zeit

Bei den heute angebotenen Modellen hat sich natürlich das verwendete Material geändert, an der Grundform allerdings nicht viel. Auch heute dienen vier Eckpfosten als Träger des Himmels und der seitlich herabhängenden Schals. Als Material kommt mehr Eisen und Kunststoff zum Einsatz und die Verzierungen sind modernerer Formen gewichen. Beim Himmelbett von heute steht der Schlafkomfort im Vordergrund. Auch Stabilität spielt eine große Rolle, denn wer sich ein Himmelbett anschafft, der möchte diese Exklusivität auch lange genießen.

Himmelbetten sind Romantik pur

Sich wie eine Prinzessin in einem Schloss fühlen, diese Atmosphäre kann man mit einem Himmelbett in den eigenen vier Wänden erzeugen. Unter dem Stoffhimmel fühlt man sich geborgen und schläft wie auf Wolke Sieben. Auch kann man mit wenigen gestalterischen Mittel eine persönliche Wohlfühloase kreieren.

Himmelbetten sind wieder im Kommen

Der Fachhandel hat auf den Trend bereits reagiert, dass in vielen bürgerlichen Schlafzimmern wieder Himmelbetten Einzug halten. Es gibt eine reichliche Auswahl verschiedenster Modelle. Himmelbetten mit filigranen Eisengestellen oder schwere Betten aus Massivholz. Doch Auswahlmöglichkeiten sind beim Bettgestell längst noch nicht erschöpft. Mit Stoffen aller Art wird das Himmelbett zu einem individuellen Kunstwerk. Lichterketten können in die Gestaltung ebenso mit einbezogen werden wie Glas oder Kristall. Außerdem bieten die meisten Himmelbetten Stauraum unter dem Bett, der sich je nach Modell, sinnvoll nutzen lässt.